Journalismuspreis Ausschreibung

Journalismuspreis 2020

 

Applaudierende Personen

Kein Ereignis der vergangenen Jahrzehnte hat so viele Menschen weltweit betroffen wie die Ausbreitung des Coronavirus. Auch für uns in Österreich ist es eine Krise auf mehreren Ebenen. Zur Gesundheitskrise kommt eine Wirtschaftskrise mit massiven Folgen. Immer mehr Menschen leiden unter Arbeitslosigkeit, Vereinsamung, psychischen und sozialen Problemen. Während die Zeit des Lockdowns von Zusammenhalt geprägt war, führen die Maßnahmen und Auswirkungen jetzt zu Verwerfungen in der Gesellschaft.

Wie sehr hat das Coronavirus unsere Gesellschaft verändert? Wir suchen Beispiele, die konkret zeigen, wie die Pandemie einzelne Menschen oder eine gesellschaftliche Gruppe trifft.

Das Thema: Wie verändert das Coronavirus unsere Gesellschaft?

Wir bitten um profunde Einschätzungen. Als Artikel, Kommentar, Radio- oder TV-Beitrag, Blogpost oder jeder anderen journalistischen Darstellungsform, die dem Thema gerecht werden kann.

Die besten Arbeiten werden am 26.11.2020 im Haus der Industrie vorgestellt und ausgezeichnet.

1. PREIS: 4.000 EURO
2. PREIS: 3.000 EURO
3. PREIS: 2.000 EURO

Einreichungen mit einem kurzen Lebenslauf richten Sie bitte an: www.noe-journalismusverein.at/journalismuspreis2020

Die Einreichfrist endet am 15.11.2020.

Mit Unterstützung von: Agrana, EVN, Flughafen Wien, HYPO NOE, Industriellenvereinigung Niederösterreich, OMV, Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, SPAR

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeberechtigt sind: Journalistinnen und Journalisten bis zum 30. Lebensjahr oder mit max. 5-jähriger nachweisbarer Berufserfahrung.

Ausschreibung Journalismuspreis 2020

Bewerbung