Journalismuspreis Ausschreibung

Journalismuspreis 2021

 

 

Applaudierende Personen

Das zweite Jahr der Pandemie belastet die Gesellschaft deutlich. Die einen befürworten strenge Maßnahmen, die anderen pochen auf ein Leben ohne Einschränkungen. Die Haltung zur Impfung führt zu Konflikten – auch in Freundeskreisen und Familien. Wo beginnt und endet die persönliche Freiheit? Wie viel Eigenverantwortung ist möglich? Und vor allem: Was lernen wir aus der Pandemie? Regionalität, Mobilität, Arbeit und Familie haben für viele eine neue und andere Bedeutung bekommen. Wir suchen Beispiele, die zeigen, wie sich das Leben und Zusammenleben verändert hat und welche Lehren wir aus der Pandemie gezogen haben.

 

Thema: Was lernen wir aus der Pandemie?

 

Wir bitten um profunde Einschätzungen als Artikel, Kommentar, Radio- oder TV-Beitrag mit einer Länge von max. 15 Minuten, Blogpost oder in jeder anderen journalistischen Darstellungsform, die dem Thema gerecht werden kann. Pro Person kann nur ein Beitrag eingereicht werden.

 

Die besten Arbeiten werden am 18.11.2021 in der Spar-Akademie in Wien vorgestellt und ausgezeichnet.

1. PREIS: 4.000 EURO
2. PREIS: 3.000 EURO
3. PREIS: 2.000 EURO

 

Die Einreichfrist endet am 29.10.2021.

 

Mit Unterstützung von: Agrana, EVN, Flughafen Wien, HYPO NOE, Industriellenvereinigung Niederösterreich, OMV, Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, SPAR

 

Bewerbung