Home

Journalismus im Mittelpunkt

Der Verein zur Förderung des Journalismus in Niederösterreich unterstützt junge Journalistinnen und Journalisten bei ihrem Einstieg in die Branche.

Der Verein

Der Verein zur Förderung des Journalismus in Niederösterreich unterstützt junge angehende Journalistinnen und Journalisten und bietet ihnen ein praxis­orientiertes Ausbildungsprogramm. An vier angehende Journalistinnen und Journalisten vergibt der Verein jährlich ein Stipendium, das einen Einstieg in den journalistischen Berufsalltag ermöglicht. Jedes Jahr schreibt der Verein den „NÖ Journalismuspreis“ aus.

Ich bin ein leerer Bereich, der Abstand zwischen die Elemente über und unter mir bringt. (dieser Text ist nicht sichtbar) Beim Einblenden der Werbebanner miteinblenden ; )

Stipendium

Stipendiatinnen und Stipendiaten erzählen von ihren Erwartungen über ihr Stipendiumsjahr.

Eva Schrittwieser

Das Stipendium ist eine Möglichkeit, meine journalistischen Fähigkeiten zu verbessern. Es ist eine Chance, die mich meinem Ziel Journalistin zu werden, etwas näher bringt. Vor allem aber ist es eine Herausforderung, die ich gerne annehme.

Eva Schrittwieser

Katrin Schinewitz

Ein solches Stipendium gibt es kein zweites Mal und genau aus diesem Grund habe ich mich auch dafür beworben. Ich freue mich unglaublich, diese Chance bekommen zu haben und blicke dem nächsten Jahr gespannt entgegen.

Katrin Schinewitz

Sarah Prankl

Eine einzigartige Chance, um den Redaktionsalltag in verschiedenen Medien kennenzulernen und diesen auch aktiv mitzugestalten. Mein Ziel ist es, von erfahrenen Journalistinnen und Journalisten zu lernen, um so eine solide journalistische Basis für meinen zukünftigen Beruf zu erhalten.

Sarah Prankl

Lydia Mitterbauer

Ein Jahr, vier Unternehmen: Das Stipendium ermöglicht mir, verschiedenste Bereiche des Journalismus und der Öffentlichkeitsarbeit kennenzulernen. Ich hoffe, bereits vorhandene Kenntnisse vertiefen und viele neue Erfahrungen sammeln zu können.

Lydia Mitterbauer

Mario Bierbaumer

Durch das Stipendium erhält man die Möglichkeit, sich mit erfahrenen Journalistinnen und Journalisten auszutauschen und so von ihnen zu lernen. Außerdem kann man viele neue Kontakte in der Medienlandschaft knüpfen, da man in drei verschiedenen Medienhäusern mitarbeitet.

Mario Bierbaumer